Die schönsten Weihnachtslieder auf Piano : meine Favoriten

Weihnachten steht an der Tür und im Radio werden die beliebtesten Songs immer wieder gespielt. Darunter fallen Alltime Hits wie „Wham! –Last Christmas“ oder „Wonderful dream“ von der verstorbenen Sängerin Melanie Thornton und viele weitere bekannte Songs, die seit einigen Jahrzehnten oder länger gespielt werden. Ihr habt bestimmt eure eigenen Favoriten, was Weihnachtslieder angeht. Und ich persönlich bin von folgenden Songs angetan, die in verschiedenen Youtube Kanälen wirklich klasse gespielt werden und die hier einfach Erwähnung finden sollten.

Das sind meine liebsten Weihnachtssongs

It came upon a midnight clear

Das Weihnachtslied wurde erstmals in den USA im Jahre 1849 von Pfarrer Edmund H. Sears geschrieben und zeitweise von verschiedenen Pianisten wie Richard Storrs Willis sowie Arthur Sullivan komponiert. Das Gedicht handelt von Engeln, die vom Himmel hinabfliegen und mit ihrer Musik die Welt der Menschen erstrahlen, die von Konflikten, Kriegen und Nöten geprägt ist. Das goldene Zeitalter von Frieden soll mit den Engeln seinen Anfang finden. Im Video von Piano Pronto Music kann man dem Solo-Spiel genießen, das mit sehr viel Gefühl gespielt wurde. Einfach großartig! Für Anfänger kann ich dieses Lied zum Üben sehr empfehlen.

O komm, o komm, Emmanuel

O komm, o komm, Immanuel ist ein Adventslied, das auf eine der 7 O-Antiphonen ausgerichtet ist und die fröhliche Adventszeit in den letzten 7 Tagen vor Heiligabend soll mit diesem Lied zum Ausdruck gebracht werden. „O komm, Emmanuel“ stellt ein Antiphon für den 23. Dezember dar. Das ruhige Lied wird normalerweise im Einklang mit Violinklängen gespielt. Aber das Piano-Solo von Melody Cruz kann sich sehen lassen. Was meint ihr?

Feliz Navidad

Einer meiner Favoriten: das spanische Weihnachtslied wurde von José Feliciano geschrieben, der für die Komposition angeblich nur 5 Minuten gebraucht. Für diese kurze Zeitspanne ist aber ein Lied für die Ewigkeit geschrieben, obwohl es vom Textinhalt und von der Struktur recht simpel gehalten wurde – ein echter Klassiker unter den Weihnachtsliedern! Ein sehr schönes Lied von Leonop:

Jingle Bells

Hättet ihr gedacht, dass das Lied so alt ist? Zwischen 1850 und 1857 wurde das in seiner Originalversion von James Lord Pierpont mit dem Titel „The One Horse Open Sleigh“ verfasst, bevor es später in „Jingle Bells“ umbenannt wurde. Und mit den Glöckchen sind die Schellen an den Pferden gemeint oder wie es im Lied schön heißt: „Bells on bobtail ring, making spirits bright, What fun it is [Oh what sport] to ride and sing a sleighing song tonight.
Und einen Favoriten unter den Pianisten, der das Lied hervorragend spielen kann, habe ich im Youtube Channel mit dem folgenden Video (pianowthjonny) auserkoren. Enjoy it:

Do they know it’s Christmas time?

Jeder hat das diesen zeitlosen Klassiker schon mal gehört und als Reaktion auf die TV Reportage und Berichterstattung über die Armut in Äthiopien wurde auf Initiative von Robert Frederick Zenon Geldof, bekannt als Bob Geldof, die Live-Aid-Konzerte ins Leben gerufen, um Geld zu spenden. Sein Engagement für die Menschen wurde 1986mit einer großen Ehre belohnt: das britische Königshaus ernannte ihn zum Knight Commander des Order of the British Empire (KBE). Auf dem Tasteninstrument gibt es mit dem Video von Albertvvl ein tolles Spiel auf dem Tyros 3 Gerät:

 
Das wären meine Favoriten, wenn es um die schönsten Weihnachtslieder geht. Kennt ihr noch andere Weihnachtslieder auf Piano, die man sich unbedingt anhören sollte? Lasst es mich wissen.
 
 

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

No votes so far! Be the first to rate this post.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*