Flowkey

Artikelserie: Online Klavier spielen lernen – Flowkey

Die Möglichkeiten, heutzutage Klavier oder Keyboard zu spielen, sind vielfältiger als noch vor einigen Jahrzehnten! Heute gibt es neben dem klassischen Klavierlehrer, intelligente Tutorialsysteme für Keyboard, Youtube Lessons, mobile App-Anwendungen, speziell ausgerichtete Instrumente mit Lernsystemen und interaktive Plattformen, bei der Tasteninstrumente und Awendungen aus dem Internet miteinander verknüpft werden. Gerade letztere Variante wird in einer neuen Artikelserie eingebaut, bei der ich selbst die Lernsysteme unter die Lupe nehme. Im ersten Teil setze ich den Fokus auf die Lernplattform Flowkey, die hier unter http://www.flowkey.com/de die Möglichkeit bietet, auch ohne Vorkenntnisse von Noten innerhalb kürzester Zeit Musikstücke zu erlernen und dabei auf der interaktiven Plattformen Feedback zum Spiel zu erhalten!

Flowkey – Lernsystem mit direktem Feedback

Das Berliner Startup Flowkey wurde 2014 von Jonas Gößling, Alexander Heesing und Ahmed Hassan gegündet. Flowkey bietet eine Instrumenten-App, bei der der User je nach individuellem Geschmack seine Lieblingssongs für das Klavier (andere Instrumente sind ebenfalls geplant) auswählt und die richtigen Töne lernt. In einem Video spielt der Klavierlehrer die Noten vor und der User kann sie mithilfe von markierten Tasten nachspielen. Gespielte Töne werden hier über das Mikrofon des mobilen Geräts ausgewertet und als Feedback wieder ausgespuckt – und das ohne Vorkenntnisse von Noten! Die Möglichkeit, die Noten perfekt zu spielen, wird im Folgenden natürlich genauer unter die Lupe genommen und dabei wird der Nutzen dieses Lernsystems für Einsteiger und Fortgeschrittene analysiert.

Auf Flowkey gibt es kostenlose Songs. Wollt ihr die die Plattform in vollen Zügen genießen, wäre ein kostenpflichtiges Upgrade zu empfehlen. Die Preise variieren je nach Nutzungszeitraum! 1 Monat kostet 19 Euro, für 3 Monate zahlt ihr 14 Euro im Monat (Abbuchung alle drei Monate), für 12 Monate fallen monatlich 9Euro an und wer von Flowkey überzeugt ist, kann für 299 Euro sein Leben lang den Dienst nutzen!

Von der Anmeldung bis zum perfekten Spiel

Flowkey Anmeldung

Auf der Internetseite kann man sich kostenlos anmelden und hierbei kann auch über die Verknüpfung mit Facebook und Google+ der Anmeldeprozess beschleunigt werden. Ihr meldet euch an und zum Start fragt Flowkey, ob ihr schon mal Klavier gespielt habt. Das ist sinnvoll, um euch die passenden Songs zu empfehlen. Für einen blutigen Anfängern ist es natürlich interessant, welche Songs da empfohlen werden und deswegen schaue ich mir die Songs für den Einsteiger mal genauer an und teile auch mit, dass ich ein Instrument habe. Alternativ könnt ihr Flowkey auch ohne Instrument austesten. Nachdem Ihr euer Nutzerprofil erstellt habt, kommt ihr zum Hauptmenü, wo ihr euren Song aus.

In der kostenlosen Version ist die Auswahl natürlich im überschaubaren Rahmen. Wollt ihr aber die derzeit rund 200 Songs freischalten, wäre ein Upgrade notwendig! Um Feedback für euer Spiel zu erhalten, wäre ein Zugriff auf die Tonerkennung eures Mikrofons zu erlauben. Auch die App von Flowkey ist inzwischen online (erhältlich als kostenlosen Download in den App Stores): ihr könnt wahlweise mit Smartphone oder Tablet PC die Lieder lernen und nachspielen!

Flowkey Lied

Bei der Auswahl sprang mir gleich das Lied „Can you feel the love..“ in der leichten Version von Elton John ins Auge. Dieser Filmsong von „König der Löwen“ hat eine schöne Melodie und ist relativ simpel zu spielen! Der Song wird nun im Play-Modus abgespielt. Im oberen Feld sind die markierten Tasten, die gespielt werden, zu sehen und parallel sieht der User in der unteren Fläche die Noten, die sich von links nach rechts mit der Markierung ziehen. Für Tempo und Rhythmusgefühl ist die diese Lernintegration sehr effektiv, um das Lied nicht nur auf die Schnelle zu spielen, sondern auch für das schnelle Erlernen von Noten!

Nun fangen wir mal an, mit der rechten Hand die Noten für den Violinschlüssel zu lernen. Ihr habt nun drei Optionen: Flow-Modus, langsam mitspielen oder schnell mitspielen. Im Flow Modus wartet das System so lange ab, bis die richtigen Noten gespielt werden. Erst dann folgt der Schritt bei der nächsten Note. So ein ähnliches Tutorialsystem haben wir bereits bei den Leuchttastenkeyboards gesehen. Dort springt ihr allerdings von einer Leuchttaste zur nächsten, ohne möglicherweise je eine Note auf dem Notenblatt zu sehen. Flowkey funktioniert anders. Die Noten sind sichtbar und anhand der markierten Tasten erhaltet ihr sofort Feedback über mögliche Fehler und das ist gerade für Anfänger eine tolle Möglichkeit, ein Feingefühl für die Musik mit Blick auf die Noten zu entwickeln. Beherrscht ihr die Noten mit der rechten Hand, wäre die Option schnell mitspielen sicher empfehlenswert. Weiterer Pluspunkt: ihr könnt einzelne Bereiche markieren. Falls euch bestimmte Parts schwer fallen, könnt ihr sie immer wieder einüben, bis sie sitzen!

Flowkey - Tutorial für einzelne Bereiche

Fazit: pädagogisch besonders wertvoll

Es gibt derzeit kaum eine Learning Plattform, bei der das Lernen von Stücken auf dem Klavier online so einfach ermöglich wird wie bei Flowkey. Ihr lernt als Anfänger die Noten spielen, könnt Schwierigkeitsstufen einstellen und spart euch das Geld für einen Klavierlehrer ein. Allerdings muss ich auch hinzusagen, dass selbst intelligente Lernplattformen die Klavierstunden bei einem Profi keinesfalls ersetzen. Gerade Fingerfertigkeiten, Rhythmusgefühl, dynamische Spielweisen und das Deuten von schwierigen Parts ( und das Stück von König der Löwen ist noch Kinderspiel) mit Noten kann man nur im Zusammenspiel und im Feedback mit einem Klavierlehrer lernen. Als Einsteiger in die Musikwelt würde ich Flowkey aber allen Altersgruppen empfehlen, die bekannte Songs auf die Schnelle erlernen. Denn gerade das Beherrschen von Musikstücken erhöht bei Anfängern die Motivation noch länger am Ball zu bleiben und Flowkey ist ein gutes Beispiel dafür!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.