spielen lernen

Was kostet eine Klavierstunde bei einem professionellen Lehrer?

Heutzutage gibt es dank der fortgeschritten Internettechnololgie und der zunehmenden Vernetzung über mobile Endgeräte sehr viele Möglichkeiten, bestimmtes Wissenskenntnisse auf die Schnelle sich anzueignen. Und das gilt auch für das Lernen von Noten fürs Klavier, aber auch für die richtige Bedienung des Instruments. So werden in Tutorialsystemen von kostenpflichten Programmen wie Flowkey oder music2me in einer Step-by-Step Anleitung der Anfänger auf das Spielen vorbereitet. Die hier vorgestellten Lernsysteme der Einsteiger-Keyboards sind auch nicht zu verachten. Nichtsdestotrotz ist der klassische Gang zum Klavierlehrer unvermeidlich. Denn dauerhaftes Feedback, der Blick über die Schulter und natürlich der Klang von einem echten Klavier sind in keinster Weise zu ersetzen. Natürlich taucht mitunter die Frage auf, was eine Klavierstunde kostet und wieviele Klavierstunden man benötigt. Darauf gehe ich hier im Artikel ein.

Die Kosten für eine Klavierstunde  – Beispiele aus München

Nach einer kleinen Recherche mit München als Standort habe ich hier einige Beispiele mal gesammelt, die euch einen kleinen Überblick über den Markt und den üblichen Preisen präsentieren.

Klavierstunde-muenchen.de – die Angebote

Unter http://www.klavierstunde-muenchen.de finde ich eine tolle Seite, die bei den Suchmaschinen ganz oben steht und da können andere Seiten, die Klavierstunden anbieten, sich mal daran orientieren. Das Team besteht hier aus jungen Pianisten die ihre musikalische Ausbildung an renommierten Musikhochschulen absolviert haben und ihr Können an alle Altersgruppen weitergeben.

Das Angebot kann sich sehen lassen. Denn die Probestunde ist kostenlos. Die Konditionen sehen ansonsten folgendermaßen aus:

  • Starter (30 Minuten/Woche) für 90 Euro monatlich, empfohlen für Kleinkinder
  • Standard (45 Minuten/Woche) für 120 Euro monatlich für alle Altersgruppen
  • Premium (60 Minuten/ Woche) für 150 Euro für Erwachsene
  • Einzelstunden 30 Euro für 30 Minuten, 40 Euro für 45 Minuten, 50 Euro für 60 Minuten Unterricht

In der Regel laufen hier die Verträge zu 6 Monaten oder für ein ganzes Jahr. In der vierwöchigen Probezeit könnt ihr euch entscheiden, ob ihr vom Vertrag zurücktretet. Zudem gibt’s besonderes Extras wie Anfahrtskosten, wenn der Unterricht zu Hause stattfindet. In meinen Augen ist das ein faires Angebot. Und es ist keine Überraschung, dass Klavierstunden niemals billig sind, wenn der Unterricht professionell erfolgt. Hier mal ein Beispiel von zwei der Pianisten:

klavierschule-muenchen.de – Unterricht bei verschiedenen Lehrern

Interessant für Klavierstunden in München ist auch die Seite https://www.klavierschule-muenchen.de/ . Ihr erhaltet hier beispielsweise eine Auflistung an professionellen Pianisten und für eine Probestunde kontaktiert ihr die Leute unter der gegebenen Telefonnummer über E-Mail. Die Preise fallen je nach Klavierlehrer unterschiedlich aus. Aber das Preisniveau bleibt in etwa auf dem ähnlichen Niveau. Hier ein Beispiel einer Pianistin:

  • Einzelunterricht 30 Minuten pro Woche (für Kinder bis 8 Jahre): 90 Euro monatlich
  • für 45 Minuten pro Woche: 115 Euro monatlich
  • Unterricht 60 Minuten pro Woche: 130 Euro
  • Einzelstunde à 30 Minuten: 35 Euro, à 45 Minuten: 40 Euro, Einzelstunde à 60 Minuten: 45 Euro

Wo man noch privat Klavierstunden suchen kann

Wer Klavierstunden von Privatpersonen sucht, kann man bei Ebay Kleinanzeigen sich die Angebote anschauen, wenn ihm die monatlichen Beiträge zu hoch ausfallen. Andere Alternative wäre mal die Option der Suchabfrage über Facebook. Dort werden für den Ort auch diverse Angebote angezeigt.

Aber ich hoffe, ihr habt nun eine gewisse Ahnung, wieviel ein professioneller Lehrer für eine Klavierstunde wirklich verlangt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.