Keyboard Funktionen

Die härtesten Piano Songs | Teil2 : Death Waltz (U.N. Owen was her?)

Auf der Suche nach den schwierigsten Pianosongs habe ich mich natürlich auch gefragt, wie denn ein hoher Schwierigkeitsgrad eigentlich definiert ist. Führt das hohe Tempo und die zahlreichen Noten bei schwer erreichbarer Taste zur Schlussfolgerung, dass das Lied besonders schwierig oder ist gerade der passende Klang bei simplen Noten eine Herausforderung, in der das melodische Kernstück gut getroffen wird eher zur größeren Herausforderung. Beide Elemente schließen sich nicht aus und das kann man in gewisser Weise mit dem Paartanz vergleichen. Als Mann kann man noch so viele Figuren beherrschen. Doch wenn die Frau nicht mit Gefühl geführt wird, ist keine Harmonie vorhanden und die Frau wird sich genervt abwenden. Auch wenn man die Frau gut führt, sollten die Skills nicht auf wenige Tanzfiguren beschränkt. Und genau diese beiden Skills sind bei Death Waltz besonders gefragt!

Ist Death Waltz mit einer einzigen Person zu spielen?

Die Klavierauskoppkung Death Waltz entstammt dem Spiel „ Touhou Koumakyou – The Embodiment of Scarlet Devil“ , das ein Teil einer Spieleserie aus Japan darstellt und 2002 auf den Markt gebracht wurde. Die Melodie (U.N. Owen was her?) hört man in einem der Endgegnerabschnitte und wurde dementsprechend elektronisch erzeugt.

Ich könnte es verstehen, wenn Pianisten nach einer halben Minute und etlichen Fehlern mit dem Spielen genervt aufhören. Denn das Lied ist schnell, erfordert alle 10 Finger (und das reicht nicht mal aus) in hoher Geschwindigkeit und das Stück allein durch Notenlesen zu beherrschen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit, wenn man es sich hier nur mal anhört:

Und die Betonung liegt auf „fast“. Tatsächlich gibt es draußen in der Klavier- und Keyboardwelt einige Spieler, die sich den großen Herausforderungen stellen. Ein tolles Solo-Spiel hört man hier im Video von TheFingerFinger, der aufgrund der technischen Herausforderungen eine eher menschliche Version zum Ausdruck brachte, die natürlich von der Klangfarbe dem Original hinterherhinkt, aber als ein einzelnes Solospiel an sich wirklich klasse gespielt wurde.

Ob der Song mit 4 Händen gut gespielt werden kann, könnt ihr hier im Video von catherine delasko hören. Die Jungs spielen unter erschwerten Bedingungen. Doch das Resultat kann sich wahrlich zeigen lassen und angesichts des hohen Schwierigkeitsgrads ist das eine mehr als beachtliche Leistung!

Kennt ihr weitere Pianisten…

…, die das Stück recht gut beherrschen und ihrem Spiel einige besondere Klangelemente integriert haben. Dann lasst es mich wissen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.